© NBC/Taken

News
03/11/2021

"The Office": Kommt eine Fortsetzung?

Nachdem Netflix die Rechte an "The Office" wieder an NBC zurückgeben musste, haben Fans Hoffnung auf eine Fortsetzung.

von Oezguer Anil

Schon kurz nach der Erstausstrahlung im Jahr 2005 hat sich "The Office“ als Kultserie etabliert. Der im Mockumentary-Stil gefilmte Alltag von Büroangestellten überzeugte durch pointierte Dialoge und originelle Charaktere. Die letzte Episode erschien vor acht Jahren, durch die Veröffentlichung auf Netflix erlebte die Serie jedoch ein Revival.

Nach dem Ende der Serie im Jahr 2013 schien eine Neuauflage unrealistisch, doch als NBC 2019 bekannt gab, an einer eigenen Streaming-Plattform zu arbeiten, wurden erste Gerüchte um ein "The Office“-Sequel laut. Im Sommer 2020 startete NBC sein Online-Angebot "Peacock“, wodurch die Rechte an der Kultserie wieder zurück an den Sender fielen.

Verlorene Episoden

NBC ist Teil eines der größten Medienunternehmen der USA und "The Office“ ihre erfolgreichste Show – aus wirtschaftlicher Sicht scheint eine neue Staffel durchaus realistisch. Showrunner Greg Daniels sprach im Jänner 2021 mit "E! News" und sagte, er würde sich über eine weitere Staffel freuen, es gäbe aber noch keine Pläne dazu.

Es wäre jedoch durchaus schwierig, eine Fortsetzung der Serie inhaltlich zu rechtfertigen, da es nicht besonders glaubwürdig erscheint, dass sich alle Figuren wieder im selben Büro einfinden würden. Einige haben die Firma bereits verlassen und andere sind sogar weggezogen. Daniels sagte, einer der Möglichkeiten, die Handlung organisch weiterführen zu können, wäre es, die neuen Folgen als "verlorene Episoden“, die während des Drehs der vorherigen Staffeln entstanden sind, zu kennzeichnen.

Steve Carell und John Krasinski

Eines der wichtigsten Kriterien für eine Fortsetzung ist die Besetzung. Während Jenna Fischer, Angela Kinsey und Rainn Wilson bereits ihr Interesse an einer Fortsetzung geäußert haben, ist die Rückkehr von Steve Carell und John Krasinski äußerst unrealistisch. Beide Schauspieler haben in den letzten Jahren eine steile Karriere hingelegt und sich als internationale Filmstars etabliert. Carell legte sein Image als Komödien-Darsteller ab und feierte große Erfolge mit Dramen wie "Foxcatcher“ und "The Big Short“ wohingegen Krasinski sich als Drehbuchautor und Regisseur von "A Quiet Place“ einen Namen machte.

Auch wenn die Rechte von "The Office“ nun wieder bei NBC sind, scheint eine Fortsetzung sehr unrealistisch. Carell und Krasinski sind die Stars der Serie und werden wohl erst wieder zurückkehren, wenn ihre Filmkarriere ins Stocken gerät – und das dürfte noch einige Jahre dauern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.