© Netflix

News
04/12/2021

"The Woman in the Window": Netflix-Start für Amy Adams-Thriller

Amy Adams und Julianne Moore spielen in einem Thriller, der an Hitchcocks Klassiker "Das Fenster zum Hof" erinnert.

von Franco Schedl

Eigentlich hätte dieser Psycho-Thriller mit Amy Adams ja bei Disney einen offiziellen Kino-Start erleben sollen, denn er entstand längst vor der Corona-Pandemie und hatte zunächst einen Start-Termin im Oktober 2019. Dann fand eine Verschiebung auf Mai 2020 statt, bevor die Kino-Pläne ganz fallenglassen wurden.

Dabei würde die Handlung gerade für Lockdown-Zeiten perfekt passen, weil die weibliche Hauptfigur ihre Wohnung nicht verlässt. Daran trägt allerdings nicht COVID-19 die Schuld, sondern eine Angst-Störung, wie der Trailer zeigt.

Zeugin eines Verbrechens

Anna Fox (Amy Adams) verlässt aufgrund ihrer Agoraphobie das Haus nicht. Ihre deshalb eher einsamen Tage verbringt die frühere Kinder-Psychologin mit dem exzessiven Konsum von Alkohol und damit, im Fernsehen alte Film-Klassiker zu schauen, während sie einer glücklichen, längst vergangenen Zeit nachtrauert. Außerdem verbringt sie ihre Zeit damit, mit Fremden online zu chatten, und spioniert ihrer neuen Nachbarin (Julianne Moore) nach. Dabei wird sie zur Zeugin eines Gewaltverbrechens. Doch aufgrund ihrer Angststörung tut sie zunächst nichts. Als sie es sich später anders überlegt, glaubt ihr niemand mehr. 

Roman-Vorlage

Der Mystery-Thriller basiert auf A.J. Finns gleichnamigen Bestseller-Roman aus dem Jahr 2018. Es handelt sich also nicht um ein Remake des Hitchcock-Klassikers "Das Fenster zum Hof", obwohl der Plot auf den ersten Blick ähnlich erscheint.

"The Woman in the Window" soll ab 14. Mai auf Netflix verfügbar sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.