© Amazon Prime Video

News
04/12/2021

"Them" auf Amazon Prime: Fans kritisieren Gewaltszenen

Am Wochenende erschien die Horrorserie "Them" auf Amazon Prime und sorgte mit den Gewaltszenen für Aufsehen.

Am 9. April wurde "Them" auf Amazon Prime veröffentlicht. Die Horrorserie erzählt die Geschichte einer Schwarzen Familie, die in den 50er Jahren aus North Carolina auswandert und in eine Vorstadtsiedlung von Los Angeles zieht. Im Fokus der Serie steht die in den USA als "The Great Migration" bekannte Zeit und deren Auswirkung auf das gesellschaftliche Zusammenleben.

Dieser Artikel enthält Spoiler zur Serie "Them".

Nach der Veröffentlichung und der Rezension in der "Los Angeles Times" wurde auf Twitter Kritik gegen die Macherin Lena Waithe laut. Dabei berufen sich die Kritiker auf folgende Zeilen des Artikels: "Die schockierendsten Szenen in 'Them' sind jene, in denen rassistische Gewalt realistisch dargestellt wird. Die Katastrophe erreicht in der fünften Episode ihren Höhepunkt, in der ein Schwarzes Kind getötet wird, während ihre Mutter vergewaltigt wird. In einer weiteren Folge werden einem Schwarzen Paar die Augen ausgestochen und sie werden daraufhin von einer weißen Meute verbrannt."

Twitter-Shitstorm

"Ja es gibt bedenken, aber am Ende des Tages muss ich mir als Künstler die Frage stellen, ob die Geschichte glaubwürdig ist. Wenn ich in der Nacht schlafen kann, mit dem Wissen, dass die Serie glaubwürdig und integer ist, dann reicht das", sagte der Produzent Little Marvin im Gespräch mit der "Los Angeles Times".

Ein Großteil der KritikerInnen unterstellt Macherin Waithe, sie würde mit der Gewaltdarstellung gegen Schwarze rassistische Lynchfantasien befeuern. Trotz der Kritik ist bereits eine zweite Staffel in Planung.

Hier geht's direkt zur ersten Staffel.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.