© Vertical Entertainment

Gangsterrolle
04/16/2020

Tom Hardy wird zu Al Capone

Ein stark geschminkter Tom Hardy verwandelt sich in den berüchtigten Gangesterboss Capone. Das Biopic kann vorerst nur gestreamt werden.

von Franco Schedl

Ein Mann mit Zigarre, dessen Gesicht ziemlich verwüstet aussieht, sitzt im Liegestuhl  auf der Grünfläche eines großen Anwesens und pafft vor sich hin, während sein Blick eher abwesend wirkt. So präsentiert uns Regisseur und Drehbuchautor Josh Trank (von dem unter anderem die nicht so überzeugende  "Fantastic Four"-Version aus dem Jahr 2015 stammt) den gealteten Gangsterboss Al 'Fonzo' Capone, dargestellt durch Tom Hardy.

Nachdem er Chicago in den 20er Jahren mit eiserner Faust regiert hat, konnte Capone endlich wegen Steuerhinterziehung 1932 für zehn Jahre ins Gefängnis geschickt werden. Nun sitzt der erst 47jährige auf seinem Alterswohnsitz in Florida, beginnende Demenz macht ihm zu schaffen und Erinnerungen an die brutalen Tage in Chicago kommen wieder hoch. Das dürfte die Ausgangssituation in diesem Film sein - da der Trailer auch einen deutlich jüngeren Capone zeigt, werden mit Sicherheit viele Rückblenden geboten.

Rein optisch wirkt Hardy in dieser Rolle nicht so überzeugend, da man ihm die Schminke allzu deutlich ansieht. Ob er hier zumindest schauspielerisch  an die legendäre Performance von Robert De Niro in Brian De Palmas "The Untouchables" herankommt, lässt sich ab 12. Mai herausfinden, wenn diese Produktion im Vertrieb von Vertical Entertainment und Redbox Entertainment vorerst wohl nur in den USA gestreamt werden kann. Ob es die Produktion -  Corona zum Trotz - doch noch bis in unsere Kinos schaffen wird, ist nicht sicher.

In weiteren Rollen werden zum Beispiel Kyle MacLachlan, Linda Cardellini, Jack Lowden, Matt Dillon und Neal Brennan zu sehen sein.

Hier gibt es zunächst den ersten Trailer von "Fonzo" (so der Originaltitel).