© Screenshot

News
10/28/2020

Vorhergesagt? Eine "Black Mirror"-Folge zeigt Parallelen zu 2020

Die Folge "Fifteen Million Merits" der ersten Staffel "Black Mirror" aus 2011 zeigt erschreckende Ähnlichkeiten mit unserer Realität in 2020.

Geht es nach dem Internet, wurde das absolute Fiasko, das sich 2020 nennt, in der Vergangenheit bereits mehrfach vorhergesagt: Von Kim Kardashian über "Captain America" bis hin zu Madonnas Eurovision-Performance – überall orten Fans Corona-Prophezeiungen und spinnen daraus wilde Verschwörungstheorien.

Und während der Vergleich der Pandemie mit einer Folge "Black Mirror" bei weitem kein neuer ist, fiel einer Twitter-Userin unlängst auf, dass eine bestimmten Folge der dystopischen Sci-Fi-Serie Parallelen zu unserer Gegenwart aufweist.

"Fifteen Million Merits" ist die zweite Folge der ersten Staffel "Black Mirror", die bereits im Jahr 2011 veröffentlicht wurde. Der deutsche Titel lautet "Das Leben als Spiel". Die Folge spielt in einer Welt, in der das Publikum einer Castingshow aus virtuellen Avataren besteht. Ein Konzept, das 2011 abwegig schien, Shows wie "America's Got Talent" in Zeiten von Social Distancing aber heute tatsächlich nutzen.

Aber nicht nur Castingshows, auch NBA-Basketballspiele oder Preisverleihungen wie die MTV Video Music Awards gehen dieser Tage vor virtuellem Publikum über die Bühne. Vielleicht ist 2020 ja wirklich die sechste "Black Mirror"-Staffel, die wir uns schon so lange wünschen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.