© Filmladen Filmverleih

News
04/05/2022

"Wie im echten Leben"-Trailer: Binoche als Undercover-Reinigungskraft

Nach einer wahren Geschichte zeigt diese französische Buchverfilmung den harten Alltag einer Putzkolonne.

von Franco Schedl

In ihrer neuen Rolle für "Wie im echten Leben" übernimmt Juliette Binoche den harten Job einer Reinigungskraft und landet in einer Putzkolonne im Fährhafen von Caen.  

Eigentlich ist Marianne aber eine Schriftstellerin und recherchiert für ihr neues Buch. Darum verhält sie sich wie ein weiblicher Günter Wallraff und will das Milieu, über das sie schreiben wird, inkognito erforschen, um Erfahrungen aus erster Hand zu sammeln. Dabei hat sie die unterschiedlichsten Erlebnisse und findet neue Freundinnen, wie der Trailer bereits andeutet:

Buch-Verfilmung

Noch dazu ist diese Geschichte keine reine Erfindung, denn der Film basiert auf den Erlebnissen der Autorin Florence Aubenas, die für ein 2010 erschienenes Werk ebenfalls Reinigungskraft-Erfahrungen sammelte. Erst Jahre später konnte sie dank Binoches Hartnäckigkeit von einer Buch-Verfilmung überzeugt werden.

Laien-DarstellerInnen

Das Motto, unter dem dieser Film von Emmanuel Carrère stehen sollte, wird auch im Trailer genannt: "Die Unsichtbaren sichtbar machen". Tatsächlich gelingt das hier auf besondere Weise und der Titel "Wie im echten Leben" ist wörtlich zu nehmen: An Binoches Seite sind nämlich lauter LaiendarstellerInnen zu sehen, die aus Caen stammen und wirklich ihren Lebensunterhalt durch ähnliche Jobs verdienen. In wochenlangen Workshops haben sie gemeinsam ihre Rollen erarbeitet und verleihen dem Werk eine unglaubliche Aufrichtigkeit.

"Wie im echten Leben" wird am 2. September in unseren Kinos starten.

Kommentare