willie-garson-sex-and-the-city-2.jpg

© Warner Bros.

News
09/22/2021

Willie Garson: Seine schönsten "Sex and the City"-Stanford-Szenen

Als Stanford war der Darsteller von Sarah Jessica Parkers Seite nicht wegzudenken.

von Franco Schedl

Der mit 57 Jahren verstorbene Willie Garson hat als Stanford nicht nur in der "Sex and the City"-Serie bleibende Eindrücke hinterlassen, sondern spielte auch in den beiden "Sex and the City"-Filmen mit und war zuletzt noch an dem Spin-off "And Just Like That..." beteiligt.

 

Aus traurigem Anlass wollen wir uns also sechs der für uns schönsten oder berührendsten Momente von Carries Agenten und besten Freund Stanford noch einmal vergegenwärtigen.

1. Zunächst stellt Carrie ihren Freund einmal ganz kurz vor:

2. Hier sucht Stanford bei Carrie Rat, bevor er in Unterwäsche ein Blind-Date in einer Schwulen-Bar hat:

 

3. Ein spitzzüngiger Stanford streitet mit seinem zukünftigen Ehemann Anthony in einer Cafeteria:

4. Der folgende Ausschnitt beweist, dass Stanford ein richtiger Philosoph sein kann und immer die besten One-Liner hatte:

5. Dieser Clip zeigt uns Stanford und Carrie in einer Szene, die dann leider doch nicht verwendet wurde:

6. Und als absoluter Höhepunkt denken wir an Stanfords Hochzeit mit Anthony aus dem zweiten "SATC"-Film zurück:

Noch eine kurze Nachbemerkung: Garson selbst war heterosexuell, da er aber mit Stanford einen schwulen Charakter verkörperte, hielt er sich mit Aussagen zu seiner eigenen sexuellen Ausrichtung zurück, wie er einmal in einem "Page Six"-Interview anmerkte: "Wenn Personen, die Schwule spielen, dann immer vor Aufregung hüpfend verkünden, dass sie selber nicht schwul sind, klingt das so, als wäre es eine üble Sache, falls es sich doch anders verhielte."

Garsons Tod wird nicht nur SATC-Fans traurig stimmen, denn der Schauspieler hat auch in zahllosen anderen Produktionen seinen Witz und Charme unter Beweis gestellt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.