Nightingale

USA, 2002

Kurzfilm

Nightingale nimmt das Ende einer Liebesbeziehung als Stoff, um zu beleuchten, wie Erinnerungen die Schichten der Vergangenheit verrücken und zerstören können. Der Film manipuliert seine eigene Materialität mit der Verlagerung von Einstellungen, Belichtungen und Erzähltechniken, um so die Genauigkeit des dargestellten Ereignisses in Frage zu stellen. Nightingale zeigt, wie wir unseren Erinnerungen erlauben, verloren zu gehen, wie wir unsere eigene Vergangenheit verändern und damit unser Leben zur Fiktion machen. (Lee Anne Schmitt)

  • Schauspieler:Sophia Skiles, Joaquin de la Puente

  • Regie:Lee Anne Schmitt

  • Autor:Lee Anne Schmitt

  • Musik:Joshua Abrams, Town and Country

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.