No one sleeps

 Deutschland 2000
film.at poster

Entstand das AIDS-Virus während eines unkontrollierbaren Versuchs in Fort
Detrick, dem Hochsicherheits-Genlabor des Pentagon? Der ostdeutsche
Medizinstudent Stefan ist auf den Spuren seines verstorbenen Vaters, eines
hochrangigen AIDS-Wissenschaftlers der ehemaligen DDR. Er sucht im
Umfeld eines Medizinkongresses nach überlebenden Zeugen von vermuteten
biogenetischen Menschenversuchen. In San Francisco sollen geheime
Listen über diese Versuche aufgetaucht sein.

Zur gleichen Zeit ereignet sich in San Francisco eine Serie von Morden an
Schwulen. Die kurz vor ihrer Pensionierung stehende Kommissarin Louise
Tolliver versucht den Fall zu lösen. In einschlägigen Clubs werden ermordete
Männer aufgefunden, und ausgerechnet Stefans erster Informant ist
einer der Getöteten . . .

Zu diesem Zeitpunkt ist die Stadt im Opernfieber und wartet auf die Premiere
von Puccinis "Turandot". Stefans Recherchen kreuzen mehrfach die
Spuren des unbekannten Mörders, der bei seinen Taten stets die Hauptarie
der Oper gesummt haben soll. Wie in einem morbiden Sog verliebt er sich
ausgerechnet in den verschlossen und verhärtet wirkenden Jeffrey, der sich
als langjährig HIV-infiziert herausstellt.

In einer Mischung aus beruflichem Eigennutz und Sympathie sucht Louise
Tolliver den weiteren Kontakt zu Stefan, der für ihre Kollegin zum Kreis der
ersten Verdächtigen gehört. Ein neuer Ritualmord geschieht: Die Spuren
des Opfers führen jetzt zu dem Nervenarzt Dr. Burroughs, von dem offenbar
auch Jeffrey behandelt wurde und der im Besitz der Listen über die angeblichen
Versuche in Fort Detrick sein könnte. Doch zu diesem Zeitpunkt ist
Stefan bereits selbst der Verfolgte.

Jochen Hick

Was the AIDS virus created during an experiment that got out of hand at
Fort Detrick, the Pentagon's a top security genetic laboratory? Stefan is an
east German medical student. His late father was a high-ranking AIDS scientist in the former GDR.Determined to pick up where his father left off, Stefan
is currently making use of a medical conference to search for surviving
witnesses of alleged biogenetic tests on humans. Secret lists of these experiments
are said to have turned up in San Francisco.

At the same time, a series of murders of gay men have been committed in
San Francisco. Police detective Louise Tolliver, who will soon be retiring, is
trying to solve the case. The murder victims are found in gay clubs, and even
Stefan's first informant is later among those killed . . .

There is an air of excitement in the city as it eagerly awaits the opening of
Puccini's "Turandot". Time and again Stefan comes across clues left by the
unknown murderer, who is supposed to have hummed the main aria from
the opera as he killed his victims. Then, as if drawn by some strange and
powerful sense of morbidity, Stefan falls in love with the reserved and
seemingly hard-hearted Jeffrey, who has long been diagnosed HIV positive.

Louise Tolliver makes contact with Stefan once more, partly because she
likes him and partly for professional reasons - her colleague, it seems, con-siders
him a prime suspect in the murder case. Another ritual murder is
committed. This time the murder victim leads the investigators to a neurol-ogist
named Dr. Burroughs, who once treated Jeffrey and could well be in
possession of the lists of the experiments allegedly conducted at Fort Det-rick.
But now Stefan himself is being pursued.

Jochen Hick

Details

Tom Wlaschiha, Irit Levi, Jim Thalman, Richard Conti, Charles Shaw Robinson, Kalene Parker, Karl Fischer, John Swenson
Jochen Hick
James Hardway
Thomas M. Harting
Jochen Hick

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken