Palästina – Wandel im Zeichen des Films / Chronik eines Verschwindens

1996

Min.174

18.30: Eröffnung & Vortrag
»Palästina – Wandel im Zeichen des Films« von Irit Neidhardt.
20.00: CHRONIK EINES VERSCHWINDENS
danach informeller Ausklang im Gelben Krokodil

CHRONIK EINES VERSCHWINDENS
Segell Ikhtifà
AP 1996, 84 min, R: Elia Suleiman, OmU
Der Film ist eine persönliche Meditation über die seelischen Auswirkungen der politischen Instabilität, Gegenwart und Erinnerung, Konsternation und erleichternde Ironie. So absurd die Situation, so nachhaltig die Wirkung.

  • Regie:Elia Suleiman

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.