Paul Jacobs und die Atombande

Oaul Jacobs & The Nuclear Gang

USA, 1979

In den fünfziger Jahren begann der Journalist Paul Jacobs die Folgen der Strahlenbelastung nach Atomwaffentests zu recherchieren, die damals auf Präsident Trumans Anordnung in der Wüste von Nevada unternommen worden waren.1978, mehr als 20 Jahre später, unterhält sich Jacobs mit denselben Leuten vor der Kamera und bittet sie, über ihren Zustand zu berichten.

Dokumentation
In den fünfziger Jahren begann der Journalist Paul Jacobs die Folgen der
Strahlenbelastung nach Atomwaffentests zu recherchieren, die damals auf
Präsident Trumans Anordnung in der Wüste von Nevada unternommen
worden waren. 1978, mehr als 20 Jahre später, unterhält sich Jacobs mit
denselben Leuten vor der Kamera und bittet sie, über ihren Zustand zu
berichten. Hart und wirkungsvoll werden die damals von der staatlichen
Atomenergiekommission in Auftrag gegebenen Propagandafilme gegen die
Aussagen der Leukämiekranken geschnitten. Fast unerträglich wird es,
wenn man erfährt, daß Paul Jacobs selber sich bei seinen Recherchen auf
einem Testgelände radioaktiv vergiftet hat. Zusehends wird er älter, und
sein Gesicht zerfällt immer mehr im Verlauf des Films. Im Abspann wird
lakonisch vermerkt, daß er drei Wochen nach Beendigung des Films an
Krebs starb. (Doris Dörrie)

  • Regie:Jack Willis, Saul Landau

  • Autor:Jack Willis, Saul Landau

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.