Peeping Toms

 Israel 1972

Metzizim

90 min.
film.at poster

Uri Zohars Kultfilm über die männlichen Verzögerungen beim Erwachsenwerden in einem satirischen Blick auf Tel Aviv

Uri Zohars Kultfilm über die männlichen Verzögerungen beim Erwachsenwerden in einem satirischen Blick auf Tel Aviv: das Strandleben, das sexistische Nichtstun und eine säkulare Gesellschaft, die mit den heroischen Normen, zionistischen Werten und Filmen der frühen Jahre nicht so recht etwas anfangen kann und will. Guta, der Held, gespielt von Uri Zohar selbst als schon nicht mehr ganz junger Beachboy, vermietet Liegestühle am Strand, vertreibt jugendliche Peeping Toms, Spanner, von den Umkleidekabinen der Frauen und beneidet seinen verheirateten Freund, gespielt vom Schauspieler und Sänger Arik Einstein. Sonne, Sand, Körper und verräterische Blicke, als ob es weder eine Vergangenheit noch eine Zukunft gäbe. Der Film bezieht sich im Titel auf Michael Powells PEEPING TOM, doch nicht als Drama, sondern als Gesellschaftssatire, die in restaurierter Fassung seit 2002 immer wieder ein Publikum findet. T-Shirts und eine Romantisierung des heute so nicht mehr existenten Stadtstrandes gehören zum nostalgischen Flair Tel Avis. Ein Klassiker - schließlich geht die Sonne am Mittelmeerstrand immer unter.

(Text: Filmarchiv Austria)

Details

Arik Einstein, Uri Zohar, Sima Eliyahu, Mona Silberstein, Tzvi Shissel, Mordecai Ben-Ze'ev, u.a.
Uri Zohar
Arik Einstein, Uri Zohar

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken