Queere Sexualität und Behinderung Kurzfilmprogramm

Film

Was es heißt, als behinderter Mensch sexuell und queer zu sein, oder wie Privatsphäre und sexuelle Selbstbestimmung im Kontext von familiärer Betreuung, persönlicher Assistenz oder betreuten Wohneinrichtungen aussieht, wird Thema der Podiumsdiskussion sein. Wie lebt es sich als Mensch mit Sexualität und Begehren zwischen dem Stigma der Asexualität und der Sexualität auf Krankenschein (Stichwort Sexualassistenz, Sexualbegleitung, Sexarbeit) tatsächlich? Welche (Un-) Sichtbarkeiten gibt es? Welche Wünsche und Hindernisse gibt es? Wie lässt sich Sexualität als behinderter Mensch selbstbestimmt, lustvoll und frei gestalten? Diskutant_innen sind ausschließlich Menschen, die wissen, wovon sie reden: behinderte Menschen selbst.

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für Queere Sexualität und Behinderung Kurzfilmprogramm finden.

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.