Release

Deutschland, 1996

Kurzfilm

Release re-inszeniert lustvoll und gewalttätig den trivialen Filmtopos von der weißen Frau im Angesicht des Monsters (King Kong, 1933). Künstlichkeit, Anonymität und Fragmentierung werden als Kennzeichen des Subjekts herausgearbeitet. Es entsteht eine Flut manipulierter Bilder des gequälten Subjekts. Die Arbeitsweise mit ihrer rapiden Invasion, Schnitttechnik und Durchkreuzung, entspricht der Zerstörung des Subjekts. Girardets formales Vermögen und künstlerische Moral dokumentieren sich darin, dass er eine zeitliche Struktur schafft, die die Inszenierung der Hysterie an ihre Grenzen treibt (oder über diese hinaus). (Barbara Alms)

  • Regie:Christoph Girardet

  • Autor:Christoph Girardet

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.