Reminiscences of a Journey to Lithuania

 GB/D 1971
88 min.
film.at poster

Mekas' Filmgedicht ist Zeugnis einer Reise zu den Quellen: jenen der Herkunft, jenen des Mediums. Reminiscences beschwört ein luzides Klima der Unmittelbarkeit, ein Vergessen aller Stile. Die wiedergefundene Kindheit: schmuck- und kunstlos, als wäre die "Entwicklung des Films" aufgehoben, feiern die einfachen Bilder wie in den Tagen der Brüder Lumière nur sich und ihr Präsentes, die alte Mutter, das Dorf in Litauen, in das die Brüder Mekas nach 30 Jahren wiederkehren. Der Film ist in drei Abschnitte gegliedert: Brooklyn, 1950 bis 1953/Litauen/Elmshorn, Wien, Kremsmünster, Prinzendorf, Stammersdorf, Wittgensteins Haus. Mekas fügt hinzu: "In the Austrian part we see: St. Nitsch, St. Kubelka, St. Anette, St. Jacobs, Prof. Mikota. Extra! Extra! See Vienna burning!"

Details

Jonas Mekas
Konstantinas Čurlionis

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken