Rhapsody in August

 J 1991

Hachigatsu no kyoshikyoku

100 min.
film.at poster

Kurosawas vorletzter Film, eine von ruhiger Kraft durchdrungene Arbeit über die Erinnerung an Nagasaki: Während die Eltern reiche Verwandte in Hawaii besuchen, verbringen vier Kinder den Sommer bei der Großmutter, einer Überlebenden des Atombombenangriffs. Bei einem Ausflug ins benachbarte Nagasaki stoßen sie auf Spuren der Katastrophe: verbogenes Metall auf einem Spielplatz. In Form von Erzählungen der Alten erfahren die Kinder vom Bombenangriff 1945, der den Großvater tötete und Spuren bei allen Davongekommenen hinterließ. Eine gelassene Demonstration von Kurosawas Humanismus, durchflutet von einer pastoralen Altersweisheit wie sie diesseits des Spätwerks von John Ford kaum zu finden ist, durchsetzt von archetypisch malerischen Kurosawa-Bildern: ein riesiges Auge im Himmel, eine Prozession von Ameisen auf einer Rose, eine alte Frau und ihr Schirm, die den entfesselten Elementen trotzen. (Christoph Huber)

Details

Murase Sachiko, Igawa Hisashi, Richard Gere
Kurosawa Akira
Kurosawa Akira nach einer Novelle von Kiyoko Murata

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken