Filmkritiken
10/25/2012

ROBOTER, DEIN FREUND UND EINBRECHER

Ein Science-Fiction-Märchen, in dem die Zukunft leise begonnen hat: Autos gleiten, Telefone hängen als Bildschirme an der Wand und Altenpflege wird von sanften Robotern übernommen. Jake Schreiers hoch akklamierter Debüt-Film versetzt seine Tragikomödie über Alter, Krankheit und Einsamkeit mit coolen, futuristischen Akzenten.

Frank, ein grantiger alter Herr, lebt allein und ist leicht verwirrt. Sein Sohn stellt ihm ein mechanisches Helferlein zur Seite – einen weißen Bodyguard, der seinem Herrn bestes Bio-Gemüse kocht und mit guten Ratschlägen bevormundet. Frank hasst den neuen Blechkameraden zuerst, freundet sich aber immer mehr mit ihm an – bis er zuletzt mit ihm einbrechen geht. Schreier entwickelt sein Buddy-Movie zwischen Mensch und Maschine sehr berechenbar und vermeidet allzu viel Tiefgang mit leichten, manchmal seichten Gags. Zwar spielen Frank Langella und Susan Sarandon ihre Rollen als alte "Freunde" hinreißend – aber letztlich harmlos.

KURIER-Wertung: *** von *****