Rotbart

 J 1965

Akahige

175 min.
film.at poster

Ein machtvoller Film, furchtlos genug, das Ethos seines Helden unzeitgemäß als das kämpferische Ethos des Regisseurs hervortreten zu lassen. Akahige ist ein Lehrstück über Menschwerdung, Inbegriff des filmischen "Entwicklungs- und Erziehungsromans", darüber hinaus ein Fresko der Tokugawa-Ära des frühen 19. Jahrhunderts in bewundernswerten Breitwandbildern in Schwarzweiß. Die Gestalt des von Mifune Toshiro grimmig gespielten Armenarztes Niide repräsentiert nicht nur den sensei im Lehrer-Schüler-Diskurs oder die Kampfansage an Verzweiflung und Kleinmut. Sie dient Kurosawa dazu, Fragestellungen, Ideen, Ansichten über die Welt und den Sinn des Lebens gewaltsam grandios aus ihrer fahlen Gefangenheit in Theorie und moralischer Debatte zu brechen: Der Film selbst wird zu Niide, dem Lehrmeister, nimmt immer mehr die Züge seiner Ruhe, seiner Stärke, seines Mitleids, seiner einsamen Unbeirrbarkeit an. (filmmuseum)

Details

Mifune Toshiro, Kayama Yuzo, Tsuchiya Yoshio, Ehara Tatsuyoshi
Kurosawa Akira

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken