Also doch: Sandra Bullock bestätigt Adoption

AP/Evan Agostini

Vor fünf Jahren hat Sandra Bullock bereits Sohn Louis (5) bei sich aufgenommen. Nun komplettiert Adoptivtöchterchen Laila das Famlien-Trio. Schon vor einem Monat machten Gerüchte die Runde, wonach der Hollywoodstar wieder adoptiert hat, jetzt gibt's endlich die Bestätigung.

Im Gespräch mit dem 'PEOPLE'-Magazin schwärmte die Schauspielerin: "Wenn ich Laila anblicke, habe ich keinerlei Zweifel, dass sie hierhergehört."

Die 3-Jährige durfte ihre Pflegeunterbringung in Louisiana verlassen, um ihr Leben mit ihrer neuen Ziehmutter zu verbringen.

Bullock gab außerdem eine Liebeserklärung an ihre Kids ab: "Ich kann mit absoluter Gewissheit sagen, dass genau die richtigen Kinder zu genau der richtigen Zeit zu mir gekommen sind."

Bereits vor drei Jahren hätte die 51-Jährige begonnen, sich auf den geplanten Familienzuwachs vorzubereiten. Stolz berichtete sie: "Louis hat die ganze Reise geleitet. Ich wusste, dass [Laila] Angst hatte. Ich wollte sie nur wissen lassen, dass Louis und ich nirgendwo hin gehen."

www.photopress.at
Und zumindest ein Mann schenkt der Schauspielerin in jedem Fall sein Herz: Sohnemann Louis Bardo Bullock. "Ich habe alles erreicht – durch harte Arbeit oder Glück. Als Louis zu mir kam, hatte ich nichts mehr, wovon ich noch geträumt hätte. Jetzt ist mein einziger Lebenstraum, mit meinem Sohn alt zu werden", sagte sie vor kurzem zur Bild.

Natürlich freue sich die Amerikanerin darüber, weibliche Unterstützung bekommen zu haben - Laila hätte "Pink und Glitzer in ein Haus gebracht, das mit Legos und Batmans vollgestopft war". Weiter verriet sie: "Meine Familie ist gemischt und vielseitig, verrückt und liebenswert und verständnisvoll. Wie eine richtige Familie eben so ist."

Über ihren neuen Lover, den Fotografen Bryan Randall, wollte sie nichts verraten. Er soll die Adoptionspläne aber bereits sehr involviert gewesen sein ...

hersteller

Kommentare