© Netflix

TV-Serien
02/21/2018

Santa Clarita Diet: Ab 23. März ist Zombie-Mama Drew Barrymore wieder hungrig

Menschenfleisch-Diät in der Vorstadt: Netflix schickt die Familie Hammond in der zweiten Staffel wieder auf Nahrungssuche.

"Santa Clarita Diet" nimmt auf die sehr speziellen Ernährungsbedürfnisse von Sheila Hammond (Drew Berrymore) Bezug. In der Zombie-Serie der anderen Art mutiert die Mutter der Familie Hammond nicht zu einem verwesenden Zombie, sondern entwickelt durch einen Virus lediglich einen Heißhunger auf Menschenfleisch – und damit verbunden auch eine gewisse Mordlust.

Problem? Ja, schon. Aber Probleme gibt es in jeder Familie. Beziehungen sind immer irgendwie kompliziert und Familien müssen schließlich zusammenhalten. Ihr Mann Joel (Timothy Olyphant) und ihre Teenage-Tochter Abby (Liv Hewson) stehen daher voll hinter den sonderbaren Anwandlungen der Mama: Kannibalismus als – für die ganze Familie – herausfordernde Ernährungsumstellung.

Blutiges Vorstadtleben: Bloß nicht auffallen

In der zweiten Staffel versucht Sheila weiterhin verzweifelt ihr perfektes Vorstadtleben aufrechtzuerhalten. Die Hammonds haben ihre mörderische Unterstützung von Sheilas speziellen Ernährungsbedürfnissen auch schon merklich professionalisiert. Aber in Santa Clarita, einer Vorstadt in der Nähe von Los Angeles, fällt das Verschwinden von immer mehr Menschen langsam auf. Gleichzeitig versuchen die Hammonds hinter die Ursache von Sheilas Zustand zu kommen – nicht nur um die Familie zu retten, sondern vielleicht auch die gesamte Menschheit.

Die zweite Staffel von "Santa Clarita Diet" ist ab 23. März 2018 auf Netflix zu sehen.