Santiago Álvarez 4

 
Kurzfilm 
film.at poster

El tigre saltó y mató pero morirá ... morirá ...!! (Der Tiger ist gesprungen und hat getötet, aber er wird sterben ... er wird sterben ...!!) (1973) s/w, 16 min
La hora de los cerdos (Die Zeit der Bestien) (1973) s/w, 30 min
Morir por la patria es vivir (Sterben für das Vaterland heißt leben) (1976) s/w, 31 min, span. OmeU
¡Mi hermano Fidel ...! (Mein Bruder Fidel!) (1977) Farbe und s/w, 16 min

Der Tiger ist gesprungen ... - eine Erzählung in vier Liedern und ein Ehrenmal für die Opfer des chilenischen Faschismus. Noch vor den Titeln: Violeta Parras (An-)Klagegesang ¿Qué dirá el Santo Padre?, dazu Bilder der fatalen Kollaboration von Kirche und Diktatur, kulminierend in einem Menschen, gebrochen über einem Hakenkreuz. Zu und nach den Titeln: dreimal Victor Jara, schlicht im Studio singend, als Volksheld eines Inter-Revolutions-"Scopitones" und als Märtyrer-Ikone. Der verführerische und kryptische Titel des Films verdankt sich wie so vieles in Álvarez' Schaffen einem Text des kubanischen Nationalhelden José Martí, dessen in ¡Mi hermano Fidel ...! gedacht wird. Ein Soz-Pop-Schlager ist das, dulce und geigenselig, muy Seventies, in dem Fidel Castro einen über 90jährigen Herrn ­besucht, der ihm erzählt, wie er als Bub José Martí begegnete. Am Ende: El Jefe, gedankenverloren lächelnd im Sonnenlicht. (R.H. - Filmmuseum)

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken