SEXUALFORSCHER UND REGENMACHER IN HEMDSÄRMELN

Regisseur Antonin Svoboda konzentriert sich in seinem elegant ausgestatteten und sorgfältig fotografierten Familiendrama auf die letzten Jahre eines Querdenkers, dessen schräge (Sexual-) Thesen ihn ins Gefängnis brachten. Klaus Maria Brandauer als hemdsärmeliger Reich aber bleibt – in das Korsett der englischen Sprache gezwängt – ungewöhnlich blass. Auch der Rest des deutsch-österreichischen Ensembles scheint unter mangelndem Charisma zu leiden. Angespannt werden am Mittagstisch die väterlichen Thesen durchbuchstabiert, in dem Versuch, ihre Bedeutung (dem Publikum) zu erklären. Reich bastelt seltsame Liebeskabinen und versucht sich als Regenmacher. Doch sein Denken wirkt nicht radikal, sondern schrullig, und die Dramatik seines Lebens zwischen Exil und Kaltem Krieg wird niemals wirklich spürbar oder gar zwingend.

Der Fall Wilhelm Reich

Der Fall Wilhelm Reich

A 2012

The Strange Case of Wilhelm Reich

Drama, Biografie
18.01.2013
Antonin Svoboda
Der im amerikanischen Exil angefeindete unkonventionelle Forscher Wilhem Reich starb im Gefängnis: dieser Film rekonstruiert seine letzten Jahre.
5.90

Kommentare