Shirat ha'galil (Song of Galilee)

 Israel 1996
film.at poster

The Song of Galilee ist die Geschichte eines Filmregisseurs, der den mysteriösen Tod des Schriftstellers Shaul Chavillio aufklären will. Wurde Shaul Chavillio ermordet? Das ist die Frage, die den Regisseur beschäftigt. Er entdeckt, daß die Verdächtigen alle Abkömmlinge einer alten galiläischen Familie sind - der Pashor-Familie. Zurückreichend bis in die Zeit der Zerstörung des Zweiten Tempels, waren die Pashors eine der führenden Hohepriester-Dynastien, die über die Schätze des Zweiten Tempels wachten. Im Laufe des Films enthüllt der Regisseur due Verschwörung einer bewaffneten Untergrundbewegung, deren Mitglieder mit der alten Familie in Verbindung stehen. Sie träumen von einem unabhängigen Galiläa. Der Filmemacher ist entschlossen, seine Nachforschungen weiter voranzutreiben, auch wenn sein Leben dadurch in Gefahr gerät. Der Film bringt uns dazu, die Verbindung zwischen der Untergrundbewegung, dem Kampf für ein freies Galiläa und dem Mythos des Tempelschatzes zu verstehen.Director/actor Daniel Wachsmann takes us into a mysterious, world as he tries to follow up a news item, relating the circumstances surrounding the death of a young poet by the name of Shaul Chavillio, and the arrest of five people suspected of having something to do with the case. During the course of his research and through meeting all those involved in the affair, Wachsmann finds himself caught up in a mysterious story that uncovers one of the central myths of Jewish history: the lost treasures of the temple.

Details

Daniel Wachsmann

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken