Shirly-Myrli

Russland, 1995

Eine russische Dolmetscherin in Venedig fällt auf einen Gigolo herein. Eine Allegorie auf den Ausverkauf Russlands nach dem Fall des Kommunismus.

Eine Dolmetscherin begleitet eine russische Delegation nach Venedig. Als sie alleine in der Stadt umherstreift, lernt sie einen verführerischen Gigolo kennen, der sie für eine reiche Frau hält, die auf bezahlte Abenteuer aus ist. Was sie zunächst für eine Urlaubsromanze hält, stellt sich als beinhartes Geschäft heraus, als er ihr seine Rechnung präsentiert.

Was als leichtfüßige Komödie beginnt, endet als Allegorie auf
den Ausverkauf Russlands durch den kapitalistischen Westen nach dem Fall des Kommunismus.

  • Schauspieler:Valeri Garkalin, Vera Alentova, Igor Ugolniko, Leonid Kuravlyov, Nonna Mordyukova, Oleg Tabakov, Armen Dzhigarkhanyan

  • Regie:Vladimir Menshov

  • Kamera:Vadim Alisov

  • Autor:Vladimir Menshov, Vitali Moskalenko, Andrei Samsonov

  • Musik:Timur Kogan

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.