Alec Baldwin

© APA/AFP/ANGELA WEISS

Stars
02/08/2022

Alec Baldwin dreht erstmals nach "Rust"-Tragödie wieder

"Seltsames Gefühl": Alec Baldwin dreht wieder - zum ersten Mal nach dem Unglück am Set von "Rust".

Alec Baldwin (63) ist zurück bei der Arbeit - zum ersten Mal seit dem Unglück am Set von "Rust". Der Schauspieler hatte am 21. Oktober 2021 die Kamerafrau Halyna Hutchins (1979-2021) mit einer versehentlich geladenen Waffe erschossen.

"Es ist seltsam, wieder zur Arbeit zu gehen", erklärte Baldwin nun in einem Video auf Instagram, das ihn in einem Hotelbett zeigt. "Ich habe seit dem 21. Oktober letzten Jahres nicht mehr gearbeitet, als diese schreckliche Sache am Set dieses Films passierte".

"Alle sind jünger als ich": Alec Baldwin über Arbeit am Set

Weiter ging der Darsteller nicht mehr auf die Tragödie ein, sondern blickte auf seinen ersten Drehtag zurück. Trotz seines anfangs erwähnten seltsamen Gefühls sei der Dreh wie jeder andere: "Alle sind jünger als ich", scherzte der 63-Jährige. Überhaupt wirkt der Schauspieler gelöst. Er witzelte über seine Haare, die auf dem Kissen aussähen wie die Frisur von Prinzessin Leia aus "Star Wars".

Er lobte den Enthusiasmus des Teams der Independent-Produktion, das in einem ungeheizten Gebäude arbeitete. Seine Frau Hilaria Baldwin (38) vermisse er, genauso wie die sechs gemeinsamen Kinder.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

"97 Minutes": Das ist Alec Baldwins neuer Film

Um welchen Film es sich handelt, hält Alec Baldwin noch geheim. Laut "The Sun" soll es sich um den Katastrophenthriller "97 Minutes" handeln. Der Film des finnischen Regisseurs Timo Vuorensola (42, "Iron Sky") wird derzeit in Hampshire im Süden Englands gedreht. Es geht um ein entführtes Flugzeug, das ein Undercover-Agent der Interpol innerhalb von 97 Minuten retten muss.

Kommentare