© RTL

Stars
01/25/2022

Rassismus-Eklat beim Dschungelcamp: Janina Youssefian ist raus!

Die Dschungelcamp-Kandidatin Janina Youssefian wurde wegen rassistischer Aussagen aus der Show geworfen.

von Lana Schneider

Seltenheit bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!": Janina Youssefian wurde noch in der Sendung vom 24. Jänner aus dem Dschungelcamp rausgeworfen. Sie hatte sich in einer hitzigen Diskussion mit Kandidatin Linda Nobat rassistisch geäußert, woraufhin die Produktion ihren sofortigen Ausstieg verkündete. 

Schockierte Reaktionen

Die anderen Dschungelcamp-KandidatInnen zeigten sich bereits in der Show schockiert über Youssefian. "Da denk ich mir, geht's noch? Unsäglich peinlich", kommentierte etwa Harald Glööckler.

Nach dem von Beleidigungen geprägten Streit wollte sich Youssefian bei Nobat entschuldigen, Nobat nahm diese jedoch nicht an und erklärte, dass sie Youssefian künftig aus dem Weg gehen wolle. "Wer etwas Rassistisches sagt, ist auch Rassist", stellte sie klar.

Wie RTL im Anschluss verkündete, wurde Youssefian nach dem Eklat aus der Show geworfen und ihr Mitwirkendenvertrag sei sofort gekündigt worden. Der Sender "dulde ein derartiges Verhalten nicht", wie RTL auf Twitter bekannt gab.

Das sagt Youssefian

Youssefian entschuldigte sich inzwischen auf ihrem Instagram-Account für ihr Fehlverhalten und hoffe auf Vergebung. "Ich habe selbst Immigrations-Hintergrund und möchte noch mal ausdrücklich sagen, dass ich mich von Rassismus distanziere und nicht toleriere", so die 39-Jährige. Sie wisse, dass ihre getätigten Aussagen nicht zu entschuldigen seien und würde die Entscheidung von RTL akzeptieren. 

Sie betonte außerdem, dass sie auch Beleidigungen in einer Sendung wie dem Dschungelcamp nicht in Ordnung fände und es für richtig empfunden hätte, auch Linda Nobat aus der Sendung zu nehmen.

Einen Rauswurf bei "IBES" gab es laut APA zuletzt 2008, als ein Privatvideo von Rapper DJ Tomekk während der Sendung auftauchte, in dem er den Hitlergruß zeigte.

Kommentare