© NBC

Stars
09/29/2021

"Friends": So viel Geld haben die SchauspielerInnen verdient

Durch "Friends" sind die sechs Stars äußerst wohlhabend geworden, doch wie viel Geld haben sie wirklich?

Die Freundinnen und Freunde haben im Laufe der Jahre unzählige Folgen der Kultserie gedreht, und dabei ordentlich Geld bekommen. Die Reunion alleine hat allen HauptdarstellerInnen je fünf Millionen US-Dollar eingebracht, abseits dieser verdienen die Stars jährlich an die 20 Millionen US-Dollar, weil die Serie noch immer regelmäßig ausgestrahlt wird. Dadurch hat sich bei den DarstellerInnen ein großes Vermögen angehäuft. Wir zeigen dir, wer von ihnen laut "celebritynetworth.com" am meisten Geld hat!

  • Matt LeBlanc – 80 Millionen US-Dollar
  • Lisa Kudrow – 90 Millionen US-Dollar
  • David Schwimmer – 100 Millionen US-Dollar
  • Matthew Perry– 120 Millionen US-Dollar
  • Courteney Cox– 150 Millionen US-Dollar
  • Jennifer Aniston – 300 Millionen US-Dollar

Matt LeBlanc – 80 Millionen US-Dollar

Nach "Friends", wo er und seine Co-Stars übrigens jeweils eine Gage von bis zu einer Million US-Dollar pro Folge erhalten haben, hat sich Matt LeBlanc diverse kleinere Rollen in Produktionen gesichert, bevor er von 2006 bis 2011 eine Arbeitspause einlegte. Danach ging es weiter mit Filmrollen. Von 2016 bis 2018 war er Co-Moderator von "Top Gear", während er von 2016 bis 2020 vier Staffeln lang die Rolle des Adam in "Man with a Plan" darstellte.

Lisa Kudrow – 90 Millionen US-Dollar

Nur "ein wenig" reicher als Joey ist Phoebe geworden: Auch sie hat den Großteil ihres Vermögens durch ihre Rolle in der legendären Sitcom akquiriert. Seit "Friends" hat sie ihre eigene Sendung "Web Therapy" produziert und trat als Hauptcharakter darin auf, außerdem war sie in Serien und Filmen wie "Bojack Horseman" und "Boss Baby" als Synchronsprecherin tätig. Wie alle anderen HauptdarstellerInnen der Sitcom wird sie weiterhin jedes Mal bezahlt, wenn irgendwo "Friends" gestreamt oder ausgestrahlt wird – ein angenehmer Verdienst, wie wir finden.

David Schwimmer – 100 Millionen US-Dollar

Weitere 10 Millionen US-Dollar schwerer ist Ross, David Schwimmer hat nämlich ordentlich Kohle durch Immobilien gemacht – neben den 90 Millionen, die alle "Friends"-HauptdarstellerInnen bis dato durch die Serie verdient haben sollen. Schwimmer soll allein durch Kaufen und Verkaufen von Immobilien fünf Millionen US-Dollar angehäuft haben. Doch damit nicht genug, er ist außerdem die englische Stimme von Giraffe Melmin in der "Madagascar"-Reihe. Neben der Leinwand ist Schwimmer auch bereits auf dem Broadway zu sehen gewesen.

Matthew Perry– 120 Millionen US-Dollar

Lustigerweise ist Matthew Perry der einzige der sechs Stars, der niemals für den Negativpreis einer Goldenen Himbeere nominiert wurde. Der Schauspieler hatte lange Zeit mit verschiedenen Erkrankungen zu kämpfen, deswegen war er seit dem Ende von "Friends" nicht besonders aktiv. Immerhin war er in "17 Again" an der Seite von Zac Efron zu sehen. Auch Perry ist was Immobilien angeht sehr tüchtig: So soll er mit dem Handel von Wohnungen und Häusern über neun Millionen Dollar erwirtschaftet haben.

Cox schlüpft wieder in die legendäre Rolle der Reporterin

Courteney Cox– 150 Millionen US-Dollar

Eigentlich sollte sie der Mittelpunkt der Sitcom sein, doch als die ProduzentInnen bemerkten, dass das ganze Ensemble der Serie Leben gibt, wurde dieser Plan verworfen. Noch vor "Friends" feierte Cox große Erfolge mit Filmen wie "Ace Ventura" oder der Sitcom "Familienbande", in der sie die Freundin von Michael J. Fox spielte. Bis heute ist sie einer der Stars der Horror-Filmreihe "Scream". Abseits ihrer Schauspielkarriere gründete sie 2004 mit ihrem damaligen Mann eine eigene Produktionsfirma.

Jennifer Aniston – 300 Millionen US-Dollar

Mit der Apple-TV+-Serie "The Morning Show" verdient Aniston 1,25 Millionen US-Dollar pro Folge – mehr, als sie einst bei "Friends" kassierte. Zugegeben, sie produziert die Serie auch mit, aber bei dem Gehalt ist es kein Wunder, dass sie von den ehemaligen Stars heute am meisten Geld hat. Neben ihrer Karriere als Schauspielerin in Serien und romantischen Komödien hat Aniston eine Menge Geld durch Kooperationen mit Unternehmen wie Emirates, SmartWater und L’Oréal verdient.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.