Jeff Bridges zieht es ins Fernsehen

© APA - Austria Presse Agentur

Stars
03/30/2022

Jeff Bridges gibt Krebs-Update: "Fühle mich großartig"

Der Schauspieler machte 2020 seine Krebs-Diagnose öffentlich. Mittlerweile hätte sich der Krebs stark zurückgebildet.

von Lana Schneider

Nach monatelanger Stille teilte Schauspieler Jeff Bridges ein Gesundheits-Update nach seiner Krebsdiagnose im Herbst 2020. Der 72-Jährige sprach außerdem über seine neue Serie "The Old Man", wie "The Wrap" berichtete.

Im September 2021 verriet Bridges, dass der Krebs ein Jahr nach seiner Diagnose nur noch "so groß wie eine Murmel" sei, und er auch eine Corona-Erkrankung überstanden hatte. Mittlerweile fühle er sich "großartig" – weshalb der Dreh zur FX-Serie "The Old Man" nach mehreren Verzögerungen abgeschlossen werden konnte. 

Bridges spielt darin einen ehemaligen CIA Agenten, der auf der Flucht vor (ehemaligen?) FeindInnen ist und mit den Anfängen einer Alzheimer-Erkrankung kämpft. "Das ganze Team hat mir die Zeit und die Unterstützung gegeben, die ich gebraucht habe."

Sein Kampf gegen den Krebs hätte außerdem seine Rolle stark beeinflusst: "In Zeiten wie diesen scheint es ohnehin so, als würde man sich mehr mit Spiritualität und Philosophie beschäftigen. Man wird getestet. All das ist durch diese Erfahrung reifer geworden. Ich bin immer mit der selben Einstellung an das Leben herangegangen, aber das hat meine Sichtweise geschärft."

Wann und wo "The Old Man" bei uns zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt.

Kommentare