© EPA/VICKIE FLORES

Stars
02/23/2021

Darum vergeigte Tom Holland sein "Star Wars"-Casting

Tom Holland wäre beinahe Teil von "Star Wars" geworden, doch hatte einfach seine Lachmuskeln nicht unter Kontrolle.

von Oezguer Anil

In einem Interview mit "Insider“ sprach Tom Holland über sein vergeigtes Casting für "Star Wars“. "Es war bereits mein viertes oder fünftes Casting für die Rolle von John Boyega. Ich habe eine Szene mit einer Frau gespielt, die einen Androiden dargestellt hat. Ich war total drinnen und habe Sachen wie 'Wir müssen zurück zum Schiff!' gesagt, und sie hat einfach nur 'Bleep, bloop bloop, bleep bloop‘ geantwortet. Ich konnte nicht aufhören zu lachen. Es war sehr lustig."

Auch wenn Holland seinen Spaß bei der Arbeit hatte, hat es schlussendlich nicht für die Rolle gereicht. "Ich habe mich schlecht gefühlt, da sie wirklich versucht hat, einen glaubwürdigen Androiden darzustellen. Natürlich habe ich die Rolle nicht bekommen. Das war nicht meine beste Leistung“, so der 24-jährige Darsteller.

Erfolg als Spider-Man

Die Rolle von Finn ging schließlich an John Boyega, der damit seinen großen Durchbruch feiern konnte. Er verkörperte die Figur in insgesamt drei "Star Wars“-Filmen und zog letztes Jahr einen Schlussstrich unter sein galaktisches Abenteuer.

Obwohl Tom Holland keine Rolle in "Star Wars“ bekam, schaffte er es anscheinend beim Casting für "Spider-Man“ zu überzeugen – er ist seit 2015 fixer Bestandteil des Marvel-Universums. Zur Zeit arbeitet er an seinem dritten "Spider-Man“-Film, in dem auch ehemalige und zukünftige Marvel-Stars auftauchen sollen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.