Zendaya gewann in der Kategorie "Beste weibliche Hauptrolle"

© APA - Austria Presse Agentur

Stars
01/12/2021

Warum Zendaya in Hollywood als unsympathisch galt

Die junge Darstellerin hat eine vielversprechende Karriere vor sich, doch auch sie kämpft mit Problemen, die wir alle kennen.

von Oezguer Anil

Zendaya ist gerade einer der gefragtesten Shooting-Stars in Hollywood. Die 24-jährige Schauspielerin stand 2010 das erste Mal für die Disney Serie "Shake it up" vor der Kamera und versucht sich nun als ernstzunehmende Charakterdarstellerin zu etablieren. Ihre Schüchternheit habe jedoch zunächst falsche Signale an die Industrie gesendet.

"Ich musste lernen, wie man Smalltalk führt, weil Leute den Eindruck bekamen, ich sei abweisend. Ich erinnere mich, dass mein Stylist zu mir sagte: 'Die Leute denken, du bist gemein, weil du so wenig redest‘, aber eigentlich war ich einfach nur nervös”, sagt sie in einem Interview mit "GQ".

Bald auf Netflix

Am 8. Jänner wurde der Trailer zur Netflix Romanze “Malcolm & Marie“ veröffentlicht, in dem Zendaya an der Seite von John David Washington zu sehen ist. Das Kammerspiel wurde in einer Villa in Los Angeles während der Corona-Pandemie gedreht und erscheint am 5. Februar auf Netflix.

Es ist eher unwahrscheinlich, dass die junge Darstellerin eine Oscar-Nominierung für diese Rolle erhält, aber immerhin hat sie schon einen Emmy für ihre Leistung in der Serie "Euphoria" in ihrem Schrank stehen. Zudem ist sie in der langerwarteten "Dune“-Neuverfilmung von Denis Villeneuv zu sehen und ist Teil des neuen "Spiderman"-Sequels.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.