Tabiat dar do negah (Nature in Two Views)

 Iran 2005
Kurzfilm 18 min.
film.at poster

Im Dezember 2003 wurde der historische Ort Bam im Iran von einem Erdbeben völlig zerstört, 60.000 Menschen starben, zu viele Tage vergingen, bis Hilfskräfte eintrafen. Payman Haghani dokumentiert das Ausmaß der Verzweiflung und Traumatisierung, die Präsenz seiner Kamera provoziert Widerspruch, Zuspruch und irritierende Gleichgültigkeit: Ein Mann sitzt am Boden und isst Brot, ignoriert die Fragen des Filmemachers. Männer sprechen von Gottes Gerechtigkeit, ein Dorf zu zerstören, in dem weltlichen Unterhaltungen gefrönt wird, andere beklagen die spät eintreffenden Hilfsorganisationen, Leichengeruch erfüllt die Atmosphäre. Als wolle der Regisseur sich mit dem Leben versöhnen oder den Aussagen fatalistischer Gottesfurcht entkommen, ist Epilog der Schönheit der Natur gewidmet. Nature in Two Views wurde weltweit gezeigt, nicht aber im Iran. (Verena Teissl)

(Text: Viennale 2006)

Details

Payman Haghani
Payman Haghani
Payman Haghani

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken