Tarantinos nächstes Filmprojekt steht fest

2012-celebs-topic-quentin-tarantino.pngVOX ATL
2012-celebs-topic-quentin-tarantino.png

Laut Berichten vom Hollywood Reporter  widmet sich Quentin Tarantino in seinem nächsten Film den "Manson-Family" Morden. Das Drehbuch ist fertig und erste Besetzungswünsche wurden veröffentlicht.  Demnach soll Brad Pitt in die Rolle eines Polizisten schlüpfen, der in den Mordfällen ermittelt. „The Hunger Games“-Star Jennifer Lawrence soll auch ein Angebot erhalten haben,  werde aber eine Rolle im neuen Streifen des Regisseurs vermutlich ablehnen.

Wahre Begebenheit

Ende der 60er Jahre scharte der gescheiterte Rockmusiker Charles Manson eine Gruppe von Drogensüchtigen um sich und fuhr mit ihnen quer durch Kalifornien. Die Mitglieder wurden „Family“ genannt und schon bald wurde aus der Hippie-Kommune eine Verbrecherbande. 1969 begingen sie mehrere Morde verantwortlich - darunter auch jenen an der Schauspielerin Sharon Tate, die damals ein Kind von Regisseur Roman Polanski erwartete. Bis heute sitzt ein Großteil der „Manson-Family“ im Gefängnis.

Darstellung von Gewalt

Tarantino, der für seine expliziete Darstellung von Gewalt bekannt ist, widmet sich nun das erste Mal einem Thema, das auf einer wahren Begebenheit beruht. Es ist fraglich, wie er die filmische Umsetzung angehen will. Sein Stil besteht aus einer Mischung von Genres und B-Movies, aber ein stilisiertes Gemetzel wie in seinen bisherigen Filmen wäre bei so einer tragischen Geschichte mehr als unangebracht. Ändert der Kultregisseur vielleicht gegen Ende seiner Karriere sogar seinen Stil?

Die Dreharbeiten sind für Sommer 2018 geplant.

Özgür Anil

Kommentare