The Citizens

 USA 2009
Kurzfilm 6 min.
film.at poster

Wenn sich aus Eversons inzwischen über hundert Filmen ein inhaltlicher Schwerpunkt destillieren lässt, dann könnte man ihn «Reflexionen zur conditio afroamericana» nennen. Die Lebens und Arbeitsbedingungen seiner Mitbürger untersucht der mehrfach ausgezeichnete Künstler, nicht indem er sie naturgetreu abzubilden versucht, sondern aus einer politisch selbstbewussten, formal eigentümlichen Position heraus. Archivmaterial, dokumentarische und realfiktionale Elemente, historische Recherche und Reenactment verbinden sich bei Everson zu einer Erzählstrategie, die (nur auf den ersten Blick) belanglose, konkrete Alltagssituationen in den Rang abstrakter Zeichen und Akte erhebt ? in THE CITIZENS beispielsweise um ein Fernseh-Interview mit Muhammad Ali, der einstigen Ikone der Gegenkultur, herum arrangiert; in SUGARCOATED ARSENIC ausgehend von der Aufzeichnung einer Rede Vivian Gordons, der ersten promovierten schwarzen Soziologin «seiner» Universität Virginia; und im berührenden Porträt CHARLIE'S PROOF anhand der lückenhaften Erinnerungen seines einarmigen Onkels Charlie Smith. Die Rolle des Erklärers der eigenen Arbeit weist Everson zurück: Das Verständnis seiner Metaphern muss sich das Publikum schon selbst erarbeiten.

(Text: Viennale 2014)

Details

Kevin Jerome Everson
Picture Palace Pictures

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken