TICINO

A, I, 2017

Kurzfilm

Min.3

Zwei Kinder an der Grenze zur Pubertät am italienischen Ufer des Ticino: frontale Großaufnahmen ihrer Gesichter und plastische Skulpturen, in denen sich der geschwungene Lauf des Stroms widerspiegelt. In körnigem Schwarz-Weiß fängt Friedl vom Gröller die Bildwirksamkeit von Menschen, Gegenständen und Landschaft ein, die Schönheit der Bewegung von Körpern und Licht. Ephemere Augenblicke, in denen sich der Fluss der Zeit offenbart.

  • Regie:Friedl vom Gröller

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.