In Tirana und Anderswo

 A 2004
59 min.
film.at poster

Die Reaktion auf einen Besuch im Historischen Nationalmuseum in Tirana im Juni 2004.

"Tirana map of viewless memories" ist in Reaktion auf unseren Besuch im Historischen Nationalmuseum in Tirana im Juni 2004 entstanden. Der zeitgeschichtliche Saal des Nationalmuseums ist dem Gedenken an die mehr als 5000 Opfer gewidmet, die während der kommunistischen Herrschaft nach 1944 ums Leben kamen. Im Museumsshop konnte man uns nur eine Publikation über Tirana anbieten, die 1990, also noch vor dem Ende der Diktatur, veröffentlicht wurde.
Als Fremde dieser Stadt und als Suchende nach den abgebildeten Plätzen dieses Fotobandes, konnten wir nur noch den Verlust oder die Veränderungen der Funktionen dieser urbanen Räume feststellen. Und wir begannen Spuren der Geschichte zu suchen, die noch in den Erinnerungen der Menschen und an den öffentlichen Plätzen verblieben sind.

Eva Brunner-Szabo/Gert Tschögl

In Tirana und Anderswo

"Im Februar 1991 stürzt die albanische Bevölkerung das Enver-Hoxha- Regime, ein Machtvakuum und ungewohnte Freiheiten tun sich auf. Marko Doringer fährt in die albanische Hauptstadt, um einen Schriftsteller, eine Presseagentin und einen Musiker über deren Erfahrungen der letzten 15 Jahre und ihre heutigen Lebensumstände zu befragen. ,I'm in exile in a mental sense every day', meint einer, der den Anschluss ans neue Leben nie gefunden hat." (Michael Pekler)

Details

Eva Brunner-Szabo/Gert Tschögl, Marko Doringer
Bojken Lako
Marko Doringer

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken