Trailer-Premiere: "Baumschlager"

baumschlager-2.jpgFilmladen
baumschlager-2.jpg

Harald Sicheritz  neue Komödie  ist eine österreichisch-irsaelische Koproduktion, die am 22. September in unseren Kinos starten wird.

Mit Liebe zur Mehrsprachigkeit und sehr geglückten Untertiteln (z.B. „Kusch, jetzt“ für „Shut up“) beweist dieser Film, dass Österreich auch eine geballte Ladung internationalen Humors verträgt. Das Drehbuch stammt von der jungen Israelin Maayan Oz, die übrigens gemeinsam mit Sicheritz einen kleinen Gastauftritt absolviert.

 

Thomas Stipsits spielt in seiner ersten Hauptrolle einen Schlawiner und Frauenheld namens Baumschlager, der als UNO-Offizier im Nahen Osten stationiert ist und auf seine ganz spezielle Art einen Beitrag zur harmonischen Völkerverständigung leistet.  Als dann seine eifersüchtige Frau (Gerti Drassl) aus Österreich anreist, und Baumschlager auch noch in einen Drogendeal hineingezogen wird, beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen.

Laut Sicheritz erwartet uns  „ein Film über drei Frauen, die einen Mann haben“ und obendrein „eine schwarze Komödie, die mit den Mitteln der politischen Satire alltägliche Verhältnisse in Israel und dem Libanon darstellt“.

 

UND HIER GEHT ES ZUM TRAILER>>>

Baumschlager

Baumschlager

A/Israel 2017
Komödie
22.09.2017
Harald Sicheritz
In dieser Komödie von Harald Sicheritz wird ein tollpatschiger österreichischer UN-Offizier zum Spielball zahlreicher Interessen.
4.40

Kommentare