News
10/02/2018

Trailer-Premiere: „Womit haben wir das verdient?“

Wir präsentieren exklusiv die ersten Bewegtbilder zu Eva Spreitzhofers Culture-Clash-Komödie.

Wie reagiert eine atheistische Feministin, wenn ihre Tochter plötzlich online zum Islam übergetreten ist, nur noch Kopftuch trägt und ihren Namen von Nina auf Fatima ändert? Eva Spreitzhofer spielt in ihrem ersten Kinofilm „Womit haben wir das verdient?“ mit Klischees und stellt dabei furchtlos große Fragen: Was ist radikal? Wie weit geht Toleranz und wann ist damit Schluss? Was bedeutet es, wenn im Jahr 2018 mitten in Europa Frauen Hijab tragen, um „ihre Reize“ zu verstecken? Ist das Selbstbestimmung und Freiwilligkeit oder eine Rückkehr ins Mittelalter?

womit-haben-wir-das-verdient2.jpg

In ihrer hinreißenden Comedy beweist die Regisseurin, dass man das Ausverhandeln von gesellschaftspolitisch brisanten Themen keinesfalls kampflos dem Arthouse-Drama überlassen darf, sondern Grenzen am besten in Komödien ausgelotet werden.

Schauspielerische Unterstützung erhält sie dabei von Caroline Peters, Simon Schwarz, Hilde Dalik, Pia Hierzegger, aber auch „4Blocks“-Star Kida Khodr Ramadan, Emily Cox und dem heimlichen „Die Migrantigen“-Star Ali Salman.

 

womit-haben-wir-das-verdient3.jpg

Laut Spreitzhofer „gibt es in diesem Film nichts, was es nicht auch in der Realität gibt, denn das Leben ist immer verrückter und lustiger als die   Fantasie von DrehbuchautorInnen. Und so ist dieses Werk eine Komödie für AtheistInnen ebenso wie für Menschen mit Religionshintergrund.“ Es war der Regisseurin wichtig, für unterschiedliche Zielgruppen sehr eigene und sehr persönliche Identifikationsmöglichkeiten und Humorebenen zu schaffen.

Womit haben wir das verdient?“ startet am 30. November in unseren Kinos.

HIER GEHT ES ZUM TRAILER>>

 

Die Weltoffenheit einerliberalen Patchwork-Familie steht auf dem Prüfstand, als ein pubertierendes Mädchen zum Islam übertritt. Weltanschauungen prallen aufeinander, Sichtweisen verändern sich.