Tussenstand

 NL 2007
80 min.
film.at poster

So distanziert, ruhig und unbewegt die Filmbilder den Sohn porträtieren, so nah und bewegt, ähnlich dem Dogma-Stil aufgenommen, sind die hervorragend von Elsie de Brauw und Marcel Musters gespielten Gespräche der Eltern.

Isaac ist 17, und anstatt sich mit seinen Eltern zu unterhalten, flieht er lieber in die Realitäten fremder Menschen, in deren Wohnungen er sich manchmal heimlich einschleicht. Seine Eltern, Roos und Martin, haben sich vor kurzem scheiden lassen. Zu gefangen sind sie deshalb noch in ihrer eigenen ungelösten Kommunikations-Misere, als dass sie eine konstruktive Lösung für das Abkapseln des Sohnes finden könnten. Während Isaac seine Kommunikation vollkommen abgebrochen hat, müssen die beiden erst für sich selbst eine neue Art miteinander umzugehen finden. Einzig das Ausprobieren von Neuem, angedeutet durch den Besuch verschiedener internationaler Restaurants, lässt auf eine Änderung der Situation hoffen, wenn die Trennungskrise überwunden ist.

Details

Mijke de Jong

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken