TV Films: 1988-1996

 UK 1988
75 min.
film.at poster

Mit FLESH AND BLOOD erhielt Joanna Hogg ihren ersten Fernsehauftrag. Diese Miniserie (oder besser gesagt: eine "Mikroseifenoper") wurde als viertelstündige Episoden sonntagnachmittags im Rahmen des wegweisenden Channel-4-Jugendprogramms Network 7 ausgestrahlt. Man achte auf den unvergleichlich bösen polnischen Charakterdarsteller Vladek Sheybal, eine seit Jahrzehnten stets grandiose Hintergrundfigur im britischen Kino und Fernsehen. DANCEHOUSE 8 mit nautischem Motiv war einer von zwölf kurzen Tanzfilmen, die speziell für das Fernsehen gestaltet wurden (weitere Teile wurden von unterschiedlichen RegisseurInnen gestaltet, etwa Anthony Minghella). Diese Folge - die diverse Wasserfahrzeuge amüsant einsetzt - verbindet eine schillernde Open-Air-Choreografie von Aletta Collins mit einer Filmmusik vom zukunftsweisenden klassisch-modernen Komponisten Steve Martland (1954-2013). STAYING ALIVE, ein intelligent-düsteres, an Erwachsene gerichtetes ITV-Drama, das im Schwesternheim eines großen Londoner Krankenhauses spielt, wurde in zwölf Folgen zwischen 1996-1997 ausgestrahlt. Das ausgewählte Beispiel zeigt in einer sehr frühen Hauptrolle die hervorragende britische Schauspielerin Sophie Okonedo, die nicht einmal zehn Jahre später eine Oscar-Nominierung als Beste Nebendarstellerin für Terry Georges Hotel Ruanda (2005) erhielt. (Neil Young)

Details

Joanna Hogg

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken