Uncanny Valley

 A/F 2015
Kurzfilm 13 min.
film.at poster

"Uncanny Valley" beginnt mit Archivmaterial aus dem Ersten Weltkrieg und endet vor einem Schaukasten im Museum. Dazwischen: dreckiger Überlebenskampf im engen Schützengraben, stumme Todesangst inmitten markerschütternden Gefechtslärms, Feindschaft, klaffende Wunden, Leichen im Matsch, liebevolle Kameradschaft - Momentaufnahmen zweier Soldaten in der Schlacht. Paul Wenninger verfremdet die Performance seiner Darsteller durch Verfahren des Animationsfilms und Stop- Motion-Ästhetik. Sie stören den Fluss der Bewegung, der Bilder, der Narration und stellen die vermittelten physischen und psychischen Erfahrungen existenziellen Terrors als künstlerisches Konstrukt aus. Eine sinnattackierende, parabelhafte Reflexion über die Schwierigkeit, Vergangenes zu vergegenwärtigen - als Künstler/in und Rezipient/in. (Katalogtext, mk)

Details

Jan Jakubal, Paul Wenninger, Raul Maia
Paul Wenninger
Paul Wenninger
Paul Wenninger

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken