Via Carera

 A 2007
Kurzfilm 3 min.
film.at poster

Das Porträt einer schmalen Geschäftstraße in einer mediterranen Kleinstadt früh am Morgen. Lieferanten, Schüler, Kleinhändler und erste Passanten beleben die Szenerie. Via Carera scheint aus der Zeit herausgehoben. Mit seinem in schwarzweißen Bildern gehaltenen, streng metrischen und ausschließlich in der Kamera geschnittenen Film schließt Christoph Weihrich an große Vorbilder der österreichischen Filmavantgarde wie Kurt Kren oder Hans Scheugl an. (Gerald Weber) Von Frühaufstehern belächelt versuchte ich, ungefähr die Mitte dieser mäandernden Straße nicht zu verlassen. Alle eineinhalb Meter stellte ich meine Kamera auf und belichtete einige Kader. Ein einfaches und strenges Rezept. Einen Rollenwechsel wollte ich nicht zulassen, und natürlich auch keine Schnitte. (Christoph Weihrich)

(Text: Viennale 2008)

Details

Christoph Weihrich

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken