Void

 A 2012
Kurzfilm 33 min.
film.at poster

An einem kalten Wintermorgen treffen drei Polizisten eine folgenschwere Entscheidung. Sie entführen einen afrikanischen Schubhäftling, foltern ihn und beschließen ihre Tat durch einen Mord zu vertuschen. VOID ist das Protokoll einer Spirale der Gewalt - basierend auf der wahren Geschichte des Gambiers Bakary J. Der Film hält kein Erklärungsmodell für die Ursachen der Gewalt parat, fordert aber gerade dadurch sein Publikum auf, sich eingehender mit der Materie zu beschäftigen und über schwarzweiß malerische Pauschalerklärungen hinauszugehen. In den Hauptrollen spielen David Wurawa ("Wie man Leben soll") und Laurence Rupp ("In drei Tagen bist du tot").

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken