"Voll verschleiert": Verliebt in eine Burka

voll verschleiert.jpgMars films
voll verschleiert.jpg

Nachdem Mahmoud (William Lebghil) von seinem Jemen-Aufenthalt zurück nach Paris kommt, erkennt ihn seine Schwester Leila (Camélia Jordana) kaum wieder. Er ist zu einem religiösen Fundamentalisten geworden und zwingt seinen Geschwistern eine patriachale Weltanschauung auf. Für Leila, die gerade ihren Freund Armand (Felix Moati) heiraten und mit ihm nach New York ziehen wollte, bricht eine Welt zusammen. Um mit Leila weiterhin in Kontakt zu bleiben, hüllt sich Armand in eine Burka und gibt sich als Religionslehrerin aus. Als sich Mahmoud auch noch in die mysteriöse Gestalt mit hoher Stimme verliebt, ist das Chaos vorprogrammiert.

Politisches Thema

Mit ihrem neuen Film nimmt Regisseurin Sou Abadi ein heikles Thema in Angriff. Die iranisch- stämmige Regisseurin inszeniert die Geschichte, rund um veraltete Weltanschauungen und falsch verstandene Religion, als gelungene Liebeskomödie. Sie verzichtet dabei auf eine Schwarz-Weiß-Malerei und schafft es, eine Geschichte voller Widersprüche und Gegensätze zu erzählen. Die intellektuellen Exil-Iraner bekommen genauso ihr Fett ab wie konvertierte Franzosen.

Culture-Clash

Als Drama wäre „Voll verschleiert“ an seinem hochpolitischen Thema mit großer Wahrscheinlichkeit gescheitert, doch als Verwechslungskomödie in Szene gesetzt, sorgen die unbeholfenen Figuren für einige Lacher. Abadi kaschiert viele Klischees durch Humor und mischt Culture-Clash-Komödie mit Slapstickeinlagen.

 

Schwaches Ende

So gelungen einige Momente auch sein mögen, so enttäuschend ist das Ende von „Voll verschleiert“. Verschiedenste Handlungsstränge münden in eine Szene und scheitern an ihren zu hohen Ansprüchen. Aus den 88 Minuten Laufzeit ist zu entnehmen, dsas viele Szenen und Nebenhandlungen dem Schnitt zum Opfer gefallen sind, um die Handlung auf das Wesentliche zu reduzieren, dadurch wirken einige Geschehnisse leider vollkommen unnachvollziehbar.

Voll verschleiert“ stellt sich in eine Reihe mit ein dutzend anderen französischen Culture-Clash Komödien. Ein unterhaltsamer Kinoabend ohne große Höhe- oder Tiefpunkte.

6 von 10 hohen Stimmen

Özgür Anil

Voll verschleiert

Voll verschleiert

F 2017

Cherchez la femme

Komödie
28.12.2017
Sou Abadi
Um den strenggläubigen Bruder seiner Angebeteten hinters Licht zu führen, absolviert ein Franzose Islamstudien und verkleidet sich als verschleierte Muslima namens Scheherazade.
6.40

Kommentare