Wer singt dort?

Ko to tamo peva

1980

Eine heterogene Reisegruppe in einem Bus verdächtigt zwei Zigeuner, eine Geldbörse gestohlen zu haben. Doch niemand weiß, was sie nach ihrer Ankunft in Belgrad erwartet.

April 1941: Ein Bus auf dem Wochenendtrip nach Belgrad. Das bunte Volk der Passagiere hat es eilig, in die Hauptstadt, doch aufgrund unvorhergesehener und ungewöhnlicher Ereignisse dauert die Reise einen Tag länger. Die heterogene Gruppe streitet ständig. Geringe Irritationen offenbaren Neid und Vorurteile. Als jemand seine Geldbörse vermisst, steht sofort für alle fest, wer die Täter sein müssen: zwei mitreisende Zigeuner. Etwas wissen sie noch nicht, was sie nämlich am Morgen des 6.April in Belgrad erwartet...

Sijans Film, der als turbulente Komödie aufbricht und dennoch tragisch endet, hat durchaus Symbolkraft in Bezug auf die Situation Jugoslawiens über den Zeitrahmen der Handlung hinaus: Der Autobus samt Insassen scheint sich stets auf einem Pulverfass zu bewegen.

Filmarchiv Austria

  • Schauspieler:Slobodan Aligrudic, Neda Arneric, Aleksandar Bercek, Ljubomir cipranic, Miodrag Kostic, Nenad Kostic, Petar Lupa, Stanojlo Milinkovic, Tasko Nacic

  • Regie:Slobodan Sijan

  • Kamera:Bozidar Nikolic

  • Autor:Dusan Kovacevic

  • Musik:Vojslav Kostic

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.