Wien 1910: Karl Lueger

Das Programm zeigt Originalaufnahmen Luegers bis zum NS-Propagandafilm WIEN 1910. Mit Podiumsdiskussion

Wien vor 100 Jahren: Der ebenso legendäre wie umstrittene Wiener Bürgermeister Karl Lueger wird zu Grabe getragen. Die von ihm geprägte Ära, insbesondere auch die antisemitische Agitation im Wien der Jahrhundertwende, reflektieren historische Filmdokumente - von Originalaufnahmen Luegers bis zum NS-Propagandafilm WIEN 1910.

Vorprogramm


DR. KARL LUEGERS GEBURTSTAG 1908 IN LOVRANO A 1908

stumm, s/w, LÄNGE (Ausschnitt) 1'30''
DER TRAUERZUG SEINER EXZELLENZ DES BÜRGERMEISTERS DR. KARL LUEGER A 1910
stumm, s/w, LÄNGE (Ausschnitt) 2'

TYPEN UND SZENEN AUS DEM WIENER VOLKSLEBEN A 1911
stumm, s/w, LÄNGE 5'35'' PRODUKTION Österreichisch-Ungarische Kinoindustrie


Hauptprogramm

Mit einer Einführung von Gernot Heiß


WIEN 1910 D/A 1942

REGIE E. W. Emo

BUCH Gerhard Menzel

KAMERA Sepp Ketterer, Hans Schneeberger MUSIK Willy Schmidt-Gentner

MIT Rudolf Forster, Heinrich George, Herbert Hübner, O. W. Fischer, Lil Dagover, Harry Hardt, Rosa Albach-Retty

PRODUKTION Wien-Film

LÄNGE 92 Minuten


Podiumsdiskussion

Es diskutieren Veronika Kocher, Heidemarie Uhl, Gernot Heiß und Hannes Leidinger. Moderation Günter Kaindlstorfer

Filmarchiv Austria

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.