News
17.09.2018

"Zombieland 2": Drehstart im Januar 2019 steht

Kinostart der kultigen Fortsetzung mit Originalbesetzung zum 10-jährigen Jubiläum im Oktober 2019 geplant.

Beinahe zehn Jahre nach dem Überraschungserfolg der Horror-Komödie "Zombieland" im Jahr 2009 kommt tatsächlich noch eine Fortsetzung mit der Originalbesetzung zustande. Das ist zwar schon seit einem Bericht des Hollywood Reporters im Sommer bekannt, aber Regisseur Ruben Fleischer hat nun in einem Interview den Drehstart im Januar 2019 bestätigt. Der US-Kinoticketseite Fandango sagte Fleischer im Zuge eines Interviews über seinen gerade abgeschlossenen Film "Venom", dass es bereits ein großartiges Drehbuch gibt und der Film sich in einer frühen Vorbereitungsphase befindet.

Das Drehbuch stammt – wie schon beim ersten Teil – wieder von Paul Wernick und Rhett Reese, die sich inzwischen auch durch ihre Drehbücher für beide Teile von "Deadpool" einen Namen gemacht haben. Das Hollywood-Studio Sony Pictures hat es sogar geschafft, die Originalbesetzung wieder an Bord zu holen: Woody Harrelson als Tallahassee, Jesse Eisenberg als Columbus, Emma Stone als Wichita und Abigail Breslin als Little Rock. Und es wird auch wieder viele Zombies geben, verspricht Fleischer.

 

Fortsetzung der kultigen Horror-Komödie

Zombieland ist ein erfrischender Mix aus Road-Movie und Horror-Komödie, sogar Elemente einer Rom-Com sind enthalten. Die Geschichte wird aus der Sicht des nerdigen Sonderlings Columbus erzählt. Er zieht mit dem Schlägertypen Tallahassee durch Zombieland, den USA nach der Zombie-Apokalypse. Tallahassee liebt Twinkies, kleine Kuchen mit Creme-Füllung, und schwört auf offensive Gewalt im Umgang mit Zombies. Im Gegensatz dazu geht Columbus den Untoten wo es nur geht aus dem Weg und hält sich dafür in seiner pingeligen Art und Weise an strenge Überlebensregeln. Die beiden Männer werden von den Schwestern Wichita und Little Rock nicht nur einmal reingelegt, raufen sich aber schließlich zu einer Art Familie zusammen. Zombieland ist binnen kürzester Zeit zu einem Kultfilm geworden.

Im zweite Teil sind die vier Hauptfiguren laut Hollywood Reporter wieder unterwegs durch die USA, vom Weißen Haus bis ins US-amerikanische Hinterland. Dort müssen sie sich nicht nur mit einer neuen Art von weiterentwickelten Zombies herumschlagen, sondern auch mit menschlichen Überlebenden. Aber vor allem müssen sich die Vier laut Sony Pictures mit den "zunehmenden Mühen ihrer scharfzüngigen Ersatzfamilie" auseinandersetzen ("face the growing pains of their snarky, makeshift family"). Was das wohl heißen mag?

Zum 10. Jahrestag des Kinostarts von "Zombieland" im Oktober 2019 werden wir es erfahren.