12 Explosionen

 A 2008
Kurzfilm 6 min.
film.at poster

Zwölfmal lässt er es krachen, lässt die Stille in nächtlichen Straßen von bunten Explosionen zerfetzen. Und rasch überträgt sich die Spannung der Dramaturgie auf den Zuschauer als innere Erwartungshaltung: Man weiß, dass das nächste Feuerwerk kommen wird, und wird davon doch immer wieder überrascht, auch weil im entscheidenden Moment die Ansicht wechselt. Eine wunderbare Miniatur voll freudiger Bilder ohne Worte, ein filmischer Abriss ohne Anfang und Ende, ganz dem Verfließen der Zeit übergeben ? auf dass er vielleicht irgendwann auf einem Flohmarkt gefunden und als anonymer Found-Footage-Beleg einer explosiven Zeit wiederentdeckt werden möge. (Verena Teissl)

(Text: Viennale 2013)

Details

Johann Lurf
sixpackfilm

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken