24/7 The Passion of Life

 D 2005
Drama 09.03.2006 115 min.
4.20
film.at poster

Ein provokant-poetischer Film über Obsession und Einsamkeit, über die geheime Lust und die öffentliche Doppelmoral.

Die Hotelierstochter Eva (Marina Anna Eich) begegnet zufällig bei einer Motorradpanne der Soziologin Magdalena (Mira Gittner), die als Domina "Lady Maria" in einem SM-Studio arbeitet. Von der bizarren Welt der Lady Maria fasziniert, begibt sich Eva auf die Suche nach ihrer eigenen Identität und Sexualität und beginnt eine Odyssee durch die verborgenen Orte der Lust: Domina-Studio, Swingerclub, Stripteasebar - und trifft dabei auf innerlich zerrissene Gestalten wie Dominik (Christoph Baumann), der das Leiden Jesu nachempfinden möchte, oder Mike (Michael Burkhardt), der sich Eva als Reiseleiter durch die Welt der Lust anbietet und sich dann in sie verliebt.

Details

Mira Gittner, Marina Anna Eich, Michael Burkhardt u.a.
Roland Reber
Wolfgang Edelmayer
Roland Reber, Mira Gittner
wtp international GmbH

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Für Interessierte!
    Ausgehend von zwei Frauen die sich zufällig kennenlernen von denen die eine Domina und die andere Hotelerbin ist, erlebt man wie die Protagonisten und deren Umfeld mit Ihrer Lust umgehen und wie sie sie ausleben, oder auch nicht. Das es sich hier um eine Low-Budget-Produktion handelt wird besonders beim Licht deutlich. Trotzdem ist es ein ambitoniertes Filmprojekt, dass vor allem nicht kennern einen Einblick in die SM-Szene verschafft. Da aber viel zu viele Bereiche miteinbezogen werden, fehlt es dann doch teilweise an tiefe. Beim Kampf zwischen Lust und Liebe gibt es in diesem Film keine Gewinner.

  • 24/7 ist nicht 08/15
    Ein ungewöhnlicher Film, der den Zuschauer abstößt und nah ranholt, ein Wechselbad von Eindrücken, die man erstmal verarbeiten muß. Denke noch darüber nach

  • Motto: jedem das seine
    Hallo zusammen!
    Also ich bin schon sehr neugierig auf diesen Film! Es ist höchste Zeit dass die Lust nicht mehr totgeschwiegen wird ;) Lg Iris

    Re:Motto: jedem das seine
    Finde ich auch ... leider soll er als Film ja nicht so gut sein. Aber mal sehen. Hast Du schon jemand, der mit Dir ins Kino geht? Denn grade nach so einem Film, fände ich es fein sich mit jemand auszutauschen, der diese Lust auch nachvollziehen kann ... ;-)