48 Engel

 Irland 2006

48 Angels

Drama, young 92 min.
5.60
film.at poster

Nordirland: zwei Kinder von beiden Seiten des konfessionellen "Grabens" und ein protestantischer Paramilitär treffen sich durch einen Zufall und begeben sich gemeinsam auf die Suche nach Hoffnung und Versöhnung.

Nordirland. Seamus, neun Jahre alt, Katholik, ist todkrank. Ohne das Wissen der Eltern macht er sich auf den Weg, "um Gott zu finden, bevor Gott mich findet" - nur dann, glaubt Seamus, kann ein Wunder geschehen, das ihn rettet. Beeindruckt von der Geschichte des Heiligen Columcille (Kolumban), der sich in völligem Gottvertrauen in einem Boot ohne Ruder und ohne Segel an sein Ziel tragen ließ, steigt Seamus in ein Boot und lässt sich treiben...

James, 14 Jahre alt, Protestant, musste mit ansehen, wie sein Vater, ein Polizist, ermordet wurde. Er ist zutiefst verstört, seine Trauer und Hilflosigkeit verbirgt er hinter einem sehr aggressiven Auftreten.

Seamus und James begegnen sich an Seamus' erster "Anlaufstelle", irgendwo am Strand. Für James ist der naiv- und tiefgläubige Seamus wie ein rotes Tuch, er legt es auf eine Schlägerei mit dem Kleinen an. Seamus stürzt und findet sich neben einem Mann wieder, der bewusstlos im Sand liegt, in seiner Seite eine tiefe, blutende Wunde. Für Seamus ist klar: Er hat gefunden, wen er gesucht hat, und er wird ihm folgen. James verachtet Seamus zutiefst, aber irgend etwas an Darry - so heißt der Verwundete - bringt ihn dazu, Seamus bei der Rettung zu helfen. Dazu klaut er sogar ein Auto. Sie bringen Darry nach dessen Anweisungen zu einem Cottage, wo sie sich verstecken.

Langsam wird klar, dass Darry, ein protestantischer Hardliner, lange im Gefängnis war und nun bei einem Anschlag verwundet wurde, und dass Verrat im Spiel war. Wie viele, die Jahre im Gefängnis verbracht haben, findet Darry sich in einem Land wieder, das sich verändert hat, dessen Spielregeln sich verändert haben: Er muss sich unter ganz neuen Voraussetzungen mit seiner Vergangenheit und den "Freunden" von früher auseinandersetzen.

Für das seltsame Trio Darry, Seamus und James beginnt ein mühsamer Weg, physisch und psychisch, der sie zu einem einsamen Leuchtturm führt, wo sich schließlich alle drei für einen, für "ihren" Weg entscheiden müssen.

Details

Shane Brolly, John Travers, Ciarán Flynn, Darragh Kelly, Brendan Mackey, u.a.
Marion Comer
Paul Mc Donnell
Russel Gleeson
Craig Holland, Marion Comer

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken