5 aktuelle MUST-WATCH-Serien für Science-Fiction-Fans

Verleih

Fantasy rules! "Game of Thrones", "The Walking Dead" und zuletzt "Stranger Things". Im TV oder bei Streaming-Diensten wie Netflix und Amazon Prime waren in den vergangenen Jahren vor allem Fantasy-Serien angesagt. Doch in letzter Zeit gibt auch Science-Fiction wieder ein kräftiges Lebenszeichen von sich. An diesen fünf TV-Serien führt aus unserer Sicht für Science-Fiction-Fans kein Weg vorbei:

5. Star Trek: Discovery

Ist die neue "Star Trek"-Serie wirklich ein MUSS für Science-Fiction-Fans? Jedenfalls hat sie für Wirbel in der "Star Trek"-Community gesorgt: Die einen sehen zu viele Plot Holes und Abweichungen vom Kanon und Geist der vorhergehenden Serien. Die anderen freuen sich über eine gelungene Modernisierung von "Star Trek". Die Wahrheit liegt wohl in der Mitte. Die erste Staffel wirkte etwas orientierungslos. Zudem war den Produzenten der Serie offenbar der kurzfristige Überraschungseffekt wichtiger als eine glaubwürdige Charakter- und konsistente Plot-Entwicklung. Aber gerade bei "Star Trek" gibt es ja fast schon eine Tradition der "schlechten ersten Staffel".

"Star Trek: Discovery" ist zwar visuell auf der Höhe der Zeit, kann aber sicherlich nicht mit der erzählerischen Qualität der anderen Serien auf dieser Liste mithalten. Trotzdem ist die erste "Star Trek"-Serie nach 15 Jahren TV-Abstinenz ein MUST-WATCH für Sci-Fi-Fans.

Die erste Staffel von "Star Trek: Discovery" ist auf Netflix zu sehen. Die zweite Staffel wird Anfang 2019 erwartet.

4. The Expanse

"The Expanse" ist – leider – die wohl realistischere Version von "Star Trek". Der Weltraum-Thriller auf Basis einer Romanserie zeichnet ein nicht ganz so idealistisches Bild von der Besiedelung des Weltraums durch die Menschheit: Das innere Sonnensystem ist von Menschen besiedelt, doch Erde, Mars und die "Gürtler" (Bewohner des Asteroidengürtels) stehen am Rande eines Krieges.

Die spannende Story rund um eine Verschwörung, die großartige Besetzung und die eindrucksvollen Weltraum-Szenarien machen "The Expanse" zum würdigen Nachfolger von " Battlestar Galactica" in der Kategorie "Space Opera".

Zwei Staffeln von "The Expanse" sind auf Netflix verfügbar. Die dritte Staffel startet beim US-Sender Syfy am 11. April 2018.

3. Westworld

"Westworld" wird als der ultimative "Game of Thrones"-Nachfolger des US-Senders HBO gehandelt. Tatsächlich baut sich die Welt der Serie in der ersten Staffel ebenso langsam auf wie beim Fantasy-Vorgänger. Die Serie spielt im futuristischen Freizeitpark Westworld, der von bezahlenden Touristen und äußerlich kaum von Menschen zu unterscheidenden Robotern bevölkert wird. Einige Roboter erlangen ein Bewusstsein. Doch wieso ist zunächst unklar. Nichts ist wie es scheint. Erst gegen Ende der Staffel überschlagen sich die Ereignisse. Für Science-Fiction-Fans mit einem Faible für Artificial Intelligence führt an der neuen HBO-Serie kein Weg vorbei.

Die erste Staffel von Westworld ist auf Amazon Prime verfügbar. Die zweite Staffel startet beim US-Sender HBO am 22. April 2018.

2. Black Mirror

Wenn man Science-Fiction als die fantasiereiche Darstellung zukünftiger Auswirkungen moderner Technologie auf Mensch und Gesellschaft versteht, dann ist "Black Mirror" mit Sicherheit das Feinste vom Feinen. Die Stärke der Techno-Paranoia-Serie liegt in den Zukunftsszenarien, die unserer Zeit nur einen Tick voraus sind. Kaum eine Science-Fiction-Serie entwickelt eine ähnlich bedrückende Relevanz wie "Black Mirror". Jede Episode erzählte eine abgeschlossene Geschichte.

Vier Staffeln von "Black Mirror" sind auf Netflix verfügbar. Die fünfte Staffel wird Anfang 2019 erwartet.

1. Altered Carbon

Wer Cyberpunk oder "Future Noir" liebt, ist bei "Altered Carbon" richtig. Wenn diese Netflix-Serie Eltern hätte, dann wäre sie wohl das Baby von " Blade Runner" und "Total Recall" – und "Matrix" wäre irgendein naher Verwandter. Noch nie wurde eine futuristische Welt so detailverliebt und visuell beeindruckend im Serien-Format umgesetzt. Im Science-Fiction-Genre können nur "Battlestar Galactica" und "The Expanse" mit dem visuellen World-Building der Netflix-Serie mithalten. Auch sonst hat "Altered Carbon" alles, was eine erfolgreiche Serie braucht: also vor allem Sex, Gewalt und Intrige; aber darüber hinaus auch starke Charaktere, gute Besetzung und eine bemerkenswerte Liebe zum Detail.

Die erste Staffel von "Altered Carbon" ist auf Netflix zu sehen. Eine zweite Staffel wurde bisher nicht offiziell bestätigt.

Erwin Schotzger

Kommentare